Golfen zwischen den Euganeischen Hügeln

Letztes Wochenende hat es mich endlich wieder mal auf den Golfplatz verschlagen 🙂 Genauer gesagt auf drei Golplätze, in der wunderschönen Region der Euganeischen Hügel in Italien (Veneto). Die bekanntesten Orte der Thermal- und Gesundheitsregion sind Abano und Montegrotto. Wir haben uns für einen kurzen Golftrip allerdings Galzignano ausgesucht und ich kann das Spa & Golfresort Galzignano Terme wirklich empfehlen. Es befindet sich direkt im Resort eine 9-Loch Anlage und die nächsten Golfclubs sind alle innerhalb von 20 Autominuten entfernt. GC Padova, GC Frasanelle und GC della Montecchia.

Die schönste und älteste Anlage ist der GC Padova, den wir allerdings auf diesem Trip ausgelassen haben, da einfach die Zeit zu knapp war. Das nächste Mal ist er aber sicher wieder dabei.

Da die Anreise am Freitag total verregnet war verschoben wir unsere Proberunde auf der 9-Loch Anlage auf Montag vor Abreise und fuhren statt dessen nach Padova. Über die Landstraße ist diese zweitälteste Universitätsstadt Italiens in circa 20 Autominuten erreichbar. Ein bißchen Flanieren, einen Cappuccino trinken und sich einen kleinen Snack genehmigen ist auch bei Regenwetter gut möglich. Ansonsten würde die Stadt natürlich vieles zu Besichtigen bieten. Berühmt ist sie vor allem für die Basilika des Heiligen Antonius und für den Botanischen Garten, welcher der älteste in Italien ist. Dort kann zum Beispiel eine über 500 Jahre alte Palme bestaunt werden.

Kleiner Tipp am Rande, auch Venedig ist von Galzignano in nur circa 45 Autominuten erreichbar, oder ab Padova direkt mit einem Boot über den Fluss Brenta. Für solch eine Ausflug sollte aber ein ganzer Tag eingerechnet werden.

Kommen wir nun zu den Golfanlagen 🙂 Am Samstag hat es der Wettergott gut gemeint und nach einer kurzen Autofahrt über die Hügel sind wir nach 20 Minuten am GC Frasanelle angekommen. Nach ein paar Übungsschlägen auf der Driving Range und einem Cappuccino in dem alten Gutshof aus dem 17. Jahrhundert, der zu Clubhaus und Restaurant umgebaut wurde ging es dann schon los. Die 18-Loch Anlage mit 72 par ist sehr gepflegt, leider sind ein paar Grüns und Abschläge, vor allem auf den hinteren 9 Löchern sehr hart. Auch hatten sich ein paar gemeine Vögel auf den Grüns niedergelassen und wohl nach Insekten oder Würmern gesucht. Der Platz zeichnet sich vor allem durch zahlreiche Bunker und Wasserhindernisse aus. Nach dem starken Regen der vergangenen Nacht hatten sich auch die Bunker zu Wasserhindernissen verwandelt, die meine Bälle mit Vorliebe verschluckt haben 😉 Fasziniert hat mich die Natur rundherum. Schon wenn man zum Clubhaus fahren will muss man durch einen dichten Wald fahren. Die Natur wirkt sehr unberührt und es breitet sich eine Stille aus, die man auf einem Golfplatz kaum wo findet. Das ist es auch was diesen Platz zu meinem Favoriten in der Region macht. Hier ein paar Eindrücke:

Am Sonntag hatten wir am GC della Montecchia gebucht, ein 27-Loch Championskurs, der vor allem für die ausgezeichnete Jugendarbeit bekannt ist. Da auf dem roten und weißen Kurs ein Turnier ausgetragen wurde konnten wir nur am gelben Kurs, dafür zwei Runden, spielen. Manchmal ist es ganz gut, wenn man 9 Löcher dann schon kennt 😉 Da sehr viel los war spielten wir zusammen mit netten Italienern, was das Spiel ein bißchen aufgelockert hat. Die Abschläge, Fairways und Grüns haben sich in einem Top-Zustand präsentiert. Auch waren viel weniger Sand- und Wasserhindernisse als am Tag zuvor, was das Spielergebnis dann doch auch positiv beeinträchtig hat 🙂 Hier stört einzig die quer durch den Platz gehende Hochspannungsleitung. Diese Anlage fasziniert mich vor allem wegen der Lage direkt neben einem alten Schloss und der Club wirkt zwar elitär (mit Guest Parkplatz und Members Parkplatz), aber man fühlt sich trotzdem als Gastspieler willkommen und trinkt dann gerne noch vor dem antiken Landwirtschaftsbetrieb des Grafen Emo Capodilista „La Montecchia“ einen Aperol Sprizz. An diesem Sonntag war auch Kindertraining und es war wirklich faszinierend zu sehen wieviele Kinder und Jugendliche hier dem Golfsport mit Spaß nachgehen.

Am Montag war unser Abreisetag und wir holten noch unsere Runde am GC Galzignano nach. Die 9-Loch Anlage mit großzügiger Driving Range und Pitching sowie Putting Green ist eine ausgezeichnete Übungsanlage. Sehr praktisch ist, daß man kein Auto benötigt und gleich direkt vom Hotelparkplatz zum Clubhaus und ersten Abschlag gehen kann. Leider hatte sich an dem Tag der Nebel ziemlich dicht über die Hügel gelegt so daß es sehr feucht war. Bei dem Wetter ist es ein Vorteil eine 31 Par Anlage mit nur einem Par 5, zwei Par 4 und 6 ! Par 3 Löcher zu spielen und den Ball trotzdem gut sehen zu können. Leider sind trotz der kleinen Anlage die Wasserhindernisse nicht zu knapp bemessen und somit musste ich mich wieder von ein paar alten Bällen verabschieden 😉 Allerdings sind die Abschläge, Fairways und Grüns wirklich in gutem Zustand und der Platz ist ideal um das kurze Spiel zu üben.

Natürlich hab ich auch auf den Golfrunden meine Suunto Ambit 3 Peak dabei und es ist schon lustig sich dann die Aufzeichnung anzusehen.

kurs-frasanelle

Das Resort bietet neben dem Golfplatz auch 12 Sand-Tennisplätze und in der Umgebung findet man zahlreiche Rad-, Wander- und Laufstrecken. Ein absoluter Pluspunkt im Resort Galzignano ist es sich nach dem Golfspiel oder sonstigen sportlichen Tätigkeiten in die Wellness & Spa Zone des Resorts zu begeben, ein bißchen in Thermalwasser zu schwimmen oder sich ein Massage zu gönnen. Dazu kommt noch ausgezeichnetes Essen und der Urlaub ist perfekt.

Das Klima in der Euganeischen Hügeln ist um einiges milder als bei uns zuhause und somit kann man das ganze Jahr über Golf spielen. Außerdem ist man mit dem Auto in gut drei Stunden dort, was auch die Anreise erleichtert.

Wir werden uns im nächsten Frühjahr wieder ein paar Tage gönnen. Gibt es eine Region oder ein Resort das ihr zum Golfen empfehlen könnt?

Keep on moving and be fearless

Eure Trailbirdie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s